Dicke Oberarme trotz schlanker Figur – das kannst du tun

Abnehmen ist nicht leicht, noch schwieriger wird es an unseren Problemzonen. Für Manche von uns sind das die Arme. Am Oberarm sammelt sich Körperfett und führt vielleicht sogar zu den berüchtigten Winkearmen. Also Armen die mit Wackeln, wenn du jemandem zuwinkst. Wenn du dicke Oberarme trotz schlanker Figur hast, bist du hier richtig. Ich erkläre dir was du tun kannst, um deinen Oberarmumfang zu reduzieren. Wenn du dieses Tipps befolgst wirst du schöne, schlanke und definierte Oberarme bekommen.

Wie du vielleicht weißt, können wir es uns leider nicht aussuchen an welcher Stelle wir Körperfett verlieren. Die Fettpolster an den Armen schmelzen zu lassen geht also nicht gezielt mit besonderen Übungen oder einem Wunder-Lebensmittel. Vielmehr müssen wir unseren gesamten Körperfettanteil reduzieren.

Dazu gibt es nur eine Möglichkeit durch die Reduzierung deiner Kalorien, die du über die Nahrung aufnimmst und mehr Sport wirst du dünnere Arme bekommen, versprochen.

Zwar ist es in den letzten Jahren deutlich besser geworden, allerdings versprechen immer noch viele unseriöse Trainer und Webseiten das man Fett punktuell reduzieren kann. Das ist nicht der Fall. Wenn du an einer Stelle deines Körpers abnimmst, dann tust du es auch an anderen.

Warum habe ich dicke Oberarme trotz schlanker Figur?

Bei nicht wenigen Frauen sind die Oberarme ein beim Körper beliebter Ort für kleine oder große Fettpölsterchen. Das du gerade dort extra Pfunde gesammelt hast, ist in den meisten Fällen auf deine genetisch vorbestimmte Fettverteilung zurückzuführen.

Natürlich speichern verschiedene Menschen ihr Körperfett nicht zu 100 % gleich. Die eine Person hat mehr Fett an den Beinen, die andere am Bauch oder der Hüfte. Beide haben aber gemeinsam, dass sie weniger essen und mehr Sport treiben müssen, um abzunehmen.

Das man nicht punktuell abnehmen kann, wurde mittlerweile auch in zahlreichen Untersuchungen bestätigt. Trotzdem wollen dir einige Trainer ihre besonderen Übungen und Techniken zur Reduzierung von dicken Oberarmen oder Beinen verkaufen. Das ist leider unseriös.

Dein Körper sammelt das Fett bevorzugt an den Oberarmen. Bei anderen Frauen sind eher die Hüften oder Oberschenkel betroffen. Bei wieder anderen sammelt es sich eher am Bauch. Jeder von uns hat da eine andere Veranlagung mit auf den Weg bekommen.

Mit der richtigen Strategie können aber alle ihre Fettpölsterchen schrumpfen lassen. Dazu gehört neben dem richtigen Training auch die Ernährung. Worauf du dabei achten musst klären wir jetzt.

So machst du dicke Oberarme kleiner

In den meisten Fällen ist eine zu hohe Kalorienaufnahme für die Ansammlung von Körperfett verantwortlich. Das bedeutet, du konsumierst mehr Kalorien als dein Körper verbraucht. Du kannst diese Gleichung von zwei Seiten für dich lösen.

Für die Gewichtsabnahme kannst du einerseits weniger essen und andererseits mehr Sport machen, also mehr Energie verbrauchen. In den meisten Fällen ist eine Kombination aus beidem wichtig.

Als Erstes musst du also wissen wie viele Kalorien du genau zu dir nehmen musst. Das ist von vielen Faktoren abhängig. Dazu zählt, dein Alter, dein Gewicht, deine Körpergröße, aber auch deine Hobbys und Aktivitäten. Für einen ersten Anhaltspunkt kannst du diesen Kalorienrechner verwenden.

Wenn du beginnst, weniger Kalorien zu essen, als du benötigst, beginnt dein Körper damit seine Fettreserven anzuzapfen. Dadurch wird auch dein Oberarmumfang schrumpfen.

Richtige Essen für schlanke Oberarme

Ein Kaloriendefizit ist wichtig um überschüssiges Fett an den Armen zu verlieren. Das erreichst du am besten mit einer angepassten Ernährung. Dazu zählt, dass du süßes und Fast-Food, zumindest während der Diät aus deinem Speiseplan streichst.

Du solltest eher probieren, trotz der Diät genug Eiweiß zu essen, um deine bestehende Muskulatur zu erhalten. Optimalerweise nimmst du pro Kilogramm Körpergewicht ca. 2 g Eiweiß zu dir. Dazu solltest du auf möglichst eiweißreiche aber gleichzeitig kalorienarme Lebensmittel zurückgreifen.

Dazu zählt mageres Fleisch, magere Milchprodukte (wie leichter Quark oder leichter Käse) oder auch fettarme Fischsorten. Zusätzlich gesunde Fette und genügend Ballaststoffe. Gemüse ohne Stärke, so zum Beispiel Tomaten, Gurken und in kleinerem Rahmen auch Paprika, kannst du beim Abnehmen beinahe unbegrenzt essen.

Das richtige Training um dicke Oberarme zu verkleinern

Wie du jetzt schon weißt, kann man nicht gezielt mit einer besonderen Übung an den Oberarmen abnehmen. Auch kannst du das bestehende Fett nicht in Muskeln verwandeln.

Symbolbild Frau dehnt sich vor dem Joggen. Dicke Oberarme trotz schlanker Figur kannst du mit dem richtigen Training wirksam reduzieren.
Dicke Oberarme trotz schlanker Figur kannst du mit dem richtigen Training wirksam reduzieren.

Mit gezieltem Training des ganzen Körpers kannst du aber deinen Energieverbrauch erhöhen und so den Fettverlust beschleunigen. Außerdem wirst du so am ganzen Körper Muskeln aufbauen die deine Figur formen. Diese Muskulatur verbrennt dann auch im Ruhezustand wieder mehr Energie, was natürlich zu einer weiteren Fettabnahme führt.

Mit dem Muskelaufbau kommst du also in einen sich in gewisser Weise verstärkenden Kreislauf. Aber keine Sorge, du musst dir keine Gedanken machen, dass du durch Krafttraining zu einem aufgeblasenen Bodybuilder wirst. Für Frauen ist Muskelaufbau sowieso nicht einfach und schon gar nicht während einer Diät.

Um dicke Oberarme zu reduzieren, bietet zu für den Einstieg moderates Cardio Training an. Mit nur leichter Aktivität für eine Stunde am Tag kannst du schon viel erreichen. Das muss nicht unbedingt joggen sein, für Sport Einsteiger kann auch schon ein Spaziergang oder etwas Fahrrad fahren einen großen Unterschied machen.

Langfristig solltest du jedoch darüber nachdenken regelmäßiges Krafttraining in deinen Alltag zu integrieren. Moderates Krafttraining wird dich nicht übermäßig muskulös Aussehen lassen. Mit etwas Krafttraining kann man seinen ganzen Körper formen. Das gilt auch für die Oberarme.

Das Krafttraining muss nicht dein Leben bestimmen damit du erste erfolge, siehst. Ein regelmäßiges Training von ca. 1 Stunde dreimal pro Woche ist vollkommen ausreichend.

Dabei kannst du mit wenigen Übungen den gesamten Körper trainieren. Unbedingt solltest du Kniebeugen oder die Beinpresse für den Unterkörper trainieren. Für den Oberkörper muss sowohl eine Zugbewegung als auch eine Druckbewegung ausgeführt werden.

Als Druckbewegung eignet sich zum Beispiel das Bankdrücken sehr gut. Hierbei wird nicht nur die Rückseite des Oberarms, sondern auch die Brust und Schultermuskulatur trainiert. Die Übung führt zu einer sportlichen Oberkörperform.

Für die Vorderseite der Arme und den Rücken solltest du auch unbedingt eine Ruderbewegung in deinen Trainingsplan integrieren. Dafür gibt es in den meisten Fitness-Studios viele Geräte. Rudern von schweren Gewichten stärkt nicht nur die Arme, sondern auch die Rückenmuskulatur und hilft so Rückenschmerzen vorzubeugen.

Dicke Oberarme trotz schlanker Figur – das Fazit

Nicht alle haben ihre Fettpolster unbedingt am Bauch oder der Hüfte. Wenn du dicke Oberarme trotz schlanker Figur hast, kannst du mit der richtigen Ernährung und ein wenig Sport viel erreichen.

Wir hoffen die Tipps in diesem Artikel haben dir geholfen und ein wenig Licht ins Dunkle gebracht. Leider gibt es im Internet und in vielen Sportstudios immer noch zu viele Mythen rund um die Fettabnahme und besonders auch beim Muskelaufbau für Frauen.

Hast du deine dicken Oberarme loswerden können? Wir freuen uns über deine Erfahrungen in den Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar


Über uns

Feedback oder Anregungen?
E-Mail: kontakt@home-gym-pro.de

So arbeiten wir

Wir arbeiten unabhängig von Herstellern. In unseren Artikeln verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mehr dazu findest du hier.