Jade Yogamatte Test – das taugen die Premium Matten wirklich!

Der Kauf einer neuen Yogamatte ist eine wichtige Entscheidung, wenn du gerade neu mit dem Yoga beginnst oder vorher nur wenige Matten benutzt hast. Beim Yoga ist die Matte dein wichtigstes Ausrüstungsstück. Auf ihr lastet schließlich das Gewicht deines Körpers und deine Gelenke und besonders deine Knien finden Stabilität und Halt. In diesem Artikel schauen wir uns die Jade Yogamatte im Test etwas genauer an. Wir nehmen dafür den Hersteller etwas genauer unter die Lupe und schauen uns die verschiedenen Modelle von Jade Yoga einmal gründlich an. Diese Jade Yogamatten haben wir getestet:

Natürlich stellen wir euch auch eine gute Alternative zur den Jade Yogamatten im Test vor. Falls du dich für andere nachhaltige Yogamatten interessierst, schau doch mal in unseren Test. Viel Spass.


Darauf solltest du bei der Auswahl der richtigen Jade Yogamatte achten

Jade Yoga hat eine Reihe von verschiedenen hochwertigen Yogamatten im Angebot. Alle haben eine unterschiedliche Zielgruppe, beziehungsweise unterschiedliche Verwendungszwecke. Darum gibt es vielleicht nicht die für dich beste Matte sondern vielleicht benötigst du sogar zwei. Bevor du eine Kaufentscheidung triffst, solltest du auf die folgenden Punkte achten:

Dicke der Yogamatte

Die Dicke der Yogamatte ist sehr wichtig. Einerseits hilft dir eine dicke Yogamatte deine Gelenke etwas vor dem harten Boden zu schützen und andererseits isoliert eine dickere Matte natürlich umso mehr vor dem kalten Boden.

Die “normale” Harmony Yogamatte von Jade Yoga ist mit 5mm recht dick. Für Yogis die noch mehr Komfort wünschen gibt es auch das 8mm dicke Model Fusion. Für Yogafans ohne Gelenkprobleme ist die Harmony aber absolut ausreichend.

Eine Dicke Yogamatte ist zwar komfortabel aber natürlich auch sehr schwer. Naturkautschuk ist leider nicht sehr leicht und deshalb drückt jeder weitere Milimeter an Dicke stark auf das Gewicht der Matten. Wenn du deine Matte regelmäßig mit zur Yogastunde nehmen möchtest ist eine Reisematte vielleicht die bessere Wahl für dich.

Die Jade Travel Yogamatte ist mit 3mm etwas dünner als die Harmony Yogamatte allerdings auch deutlich kompakter verstaubar. Willst du deine Yogamatte sogar im Koffer mit in den Urlaub nehmen ist die mit 1,6mm super dünne Voyager Yogamatte für dich das richtige Model.

Jade Yogamatte Test

Maße der Yogamatte

Eine große Yogamatte ist eigentlich immer besser, außer wenn es ums tragen geht. Den größer heißt natürlich auch schwerer. In einem vollen Yogastudio hast du mit einer größeren Matte auch einfach mehr Platz für deine Posen. Die Jade Yogamatten gibt es in verschiedenen Ausführungen, unterschieldich ist dabei immer die Länge. Die Standard Harmony Matte ist 173cm lang, absolut ausreichend wenn du unter 175m groß bist. Darüber würden wir zum größeren 188cm langen Model raten.

Was uns gut gefällt ist die breite der Jade Yogamatte im Test. Durch die Breite kann man sich bei umständlichen Posen auch mal etwas breiter abstützen ohne gleich von der Matte zu fallen.

Einfachheit der Reinigung

Jeder möchte am liebsten eine Yogamatte die sich möglichst einfach reinigen lässt. Alle Jade Yogamatten im Test haben eine sogenannte offene Zellstruktur. Matten dieser Art sind grundsätzlich schwerer zu reinigen als andere Matten mit einer geschlossenen Struktur. Aber keine Angst du musst nicht viel Zeit in die Reinigung der Jade Yogamatte stecken. Wie genau du das machst beschreiben wir weiter unten.

Rutschfestigkeit

Rutschfestigkeit ist bei einer Yogamatte sehr wichtig. Insbesondere beim Hot Yoga kann man gerne mal auf einer nassen Matte ausrutschen. Niemand möchte die Person sein die in der Yogastunde auf ihrer eigenen Yogamatte ausrutscht. Mit den Jade Yogamatten musst du davor allerdings keine Angst haben. Die Matten sind grundsätzlich sehr rutschfest. das liegt natürlich am verarbeiteten Material. Um die Matte noch sicherer zu machen empfehlen wir noch ein Yogahandtuch aus Baumwolle über die Yogamatte zu legen. ganze noch

Haltbarkeit und Qualität

Bei sehr sportlich aktiven Yoga Stilen wie Ashtanga oder Flow Yoga gibt es eine Vielzahl an Beschleunigungs- und Bremsbewegungen die auf die Oberfläche der Matte wirken. Bei billigen Matten kann das dazu führen, dass nach wenigen Wochen schon erste Verschleißerscheinungen zu sehen sind. Auch die Jade Yogamatten halten nicht ewig, können aber auch bei diesen Yogaarten eingesetzt werden.

Was steckt hinter der Marke Jade Yoga

Jade Yoga ist eine umweltfreundliches Unternehmen das es sich zum Zeil gesetzt hat nur umweltfreundliche Yogamatten zu produzieren. Die meisten Yogamatten sind aus billigem PVC gefertigt. Dieser Stoff zerfällt auch nach langer Zeit nur sehr langsam. Dadurch werden unsere Müllhalden verstopft und langfristig Energie und Ressourcen verschwendet.

Jade Yoga verwendet daher nur Materialien wie Naturkautschuk, Gummi, Baumwolle und Jute welche alle biologisch abbaubar und damit umweltfreundlicher sind. Eine tolle Sache bei Jade Yoga, die Firma gibt an für jede verkaufte Matte einen Baum zu pflanzen. Das ist natürlich sehr cool!

Jade Yogamatte Harmony Test

Jade Harmony Yogamatte im Test

Harmony bei Amazon ansehen

Die Jade Harmony Yogamatte ist die beliebteste Version der Marke. Die Standardversion ist 173cm lang, 61cm breit und 0,5cm dick. Genug für die meisten Yogis. Falls du etwas mehr Platz brauchst gibt es auch eine extra breite Version mit stolzen 71cm. Mir persönlich gefällt diese breite Matte sehr gut da man im Yogastudio mehr Patz für sich hat. Natürlich wird die Matte so auch etwas schwerer.

Alle Versionen der Jade Harmony Yogamatte im Test sind 5mm dick. Man spürt noch leicht den Boden aber die Matte ist dick genug das deine Gelenke gut unterstützt werden. Durch die offene Zellstruktur ist die Matte wirklich sehr griffig und auch gut für Hot Yoga geeignet. Große Mengen an Schweiß werden aber auch irgendwann für die Harmony Yogamatte zu viel und ihr müsst mit einem Yogahandtuch nachhelfen.

Die Jade Harmony Yogamatte ist mit knapp 2,5kg Gewicht nicht gerade die leichteste. Durch die Verwendung von Naturkautschuk ist das aber leider nicht zu ändern. Es gibt sogar noch Matten aus Naturkautschuk die deutlich mehr wiegen. Die Manduka Pro ist mit fast 3,5kg ein Beispiel dafür. Vorteil von einem hohen Anteil an Naturkautschuk ist auf der anderen Seite dann aber die höhere Haltbarkeit gegenüber Wolle oder Baumwoll-Yogamatten.

Der Nachteil an der Harmony Yogamatte ist die Tatsache, dass sie aus Naturkautschuk hergestellt wurde, den dieser riecht stark nach Gummi. Jade hat gute Arbeit geleistet, um den Geruch zu minimieren und wir mögen den Geruch sogar ein wenig, jedoch gibt es einige Menschen die den Geruch absolut nicht ausstehen könne. Du solltest also vor dem bestellen wissen, dass die Matte auch nach dem auspacken aus der Verpackung noch längere Zeit teilweise stark nach Gummi riechen wird. Mit gründlicher Reinigung und längerer Nutzung verfliegt dieser aber nach und nach.

Fazit zum Test der Jade Harmony Yogamatte

Was uns gut gefällt ist die Vielseitigkeit der Harmony Yogamatte. Das macht sie natürlich auch zum beliebtesten Model von Jade. Die Matte ist in einigen Farben und Größen erhältlich. Dazu zählen unter anderem: Black, Midnight Blue, Olive Green, Purple Violett, Rasperry, Sedona Red, Slate Blue, Tibetian Orange. Für eine Naturkautschuk Yogamatte ist die Harmony noch vergleichsweise leicht. Größter Nachteil der Harmony ist der starke Gummi Geruch. Dieser vergeht aber mit der Zeit. Wir können die Matte jedem Yoga Fan nur empfehlen. Der teure Preis wird durch Verarbeitung, Materialien und Langlebigkeit gerechtfertigt.


Jade Yogamatte im Test – Travel Mat

Jade Travel Mat Yogamatte im Test

Travel Mat bei Amazon ansehen

Die Jade Travel Yogamatte ist mit 3mm ein wenig dicker als die für längere Reisen konzipierte Voyager Matte nur (1,5 mm dick). Damit hast du natürlich ein wenig mehr Dämpfung. Die Matte ist aus einem sehr festen Naturkautschuk gefertigt. Genau das richtige für eine Reise Yogamatte den je dicker die Matte ist desto mehr musst du schleppen. Natürlich ist die Matte im direkten Vergleich mit normalen Matten nicht sonderlich dick und du wirst mit Sicherheit den Boden durch die Matte spüren, bei Reise Yogamatten ist das aber völlig normal.

Wie auch das Harmony Modell wird auch die Travel Mat von Jade in zwei unterschiedlichen Längen angeboten. Einmal mit einer Länge von 173cm und einmal mit großzügigen 188cm. Da die Yogamatte leicht zu transportieren sein soll gibt es eider keine breitere Version wie bei der Harmony. Mit der Breite von 61cm kann die Travel Mat in den meisten großen Koffern verstaut werden. Da du die Matte aber nicht falten kannst wird es bei kleineren Koffern schwierig. Hier solltest du eher zum Voyager Model greifen was wir uns unten genauer anschauen.

Die Rutschfestigkeit dieser Matte ist sehr gut. Die sehr gut haftende Oberfläche macht es leicht die meisten Posen einfach zu halten ohne abzurutschen. Was das Gewicht angeht ist die Jade Travel Mat mit knapp über 1kg nicht sehr leicht für eine Reise Yogamatte aber durchaus handlebar.

Was uns bei der Travel Mat von Jade besonders gut gefällt ist die Dicke mit ihren knapp 3mm hochwertigem Naturgummi. Die Matte ist nicht zu weich und nicht zu hart. Gerade richtig für den längeren Weg ins Yogastudio. Durch die sehr rutschfeste Oberfläche musst du auch keine Angst haben auszurutschen. Was uns weniger gut gefallen hat ist die Tatsache das man die Travel Mat nur einrollen aber nicht zusammenfalten kann, wenn du nur sehr wenig Platz hast also lieber zu einem anderen Modell greifen. Im Gegensatz zur dickeren Harmony Yogamatte war der Gummigeruch hier nicht so stark ausgeprägt. Wahrscheinlich wirst du diese Matte aber auch erst einmal nach dem Auspacken auslüften lassen müssen.

Unserer Meinung nach ist diese Matte für die Yogis geeignet die keine zu dicke Dämpfung brauchen (dann eher zur Harmony greifen) und die Matte aber auch nicht auf sehr lange Reise mitnehmen möchten (hier dann eher zu Voyager greifen). Insgesamt ist die Matte super für Yoga Retreats geeignet wo du schon etwas Platz in deinem Koffer einplanst. Für eine kleine Matte die du mal eben noch mit in deinen Urlaub nimmst ist diese Matte aber zu groß.


Jade Yogamatte im Test – Voyager  

Jade Voyager Yogamatte im Test

Jade Voyager bei Amazon ansehen

Als letztes stellen wir euch die leichteste Yogamatte von Jade vor. Die Jade Voyager Yogamatte ist eine dünnere und leichtere Reisematte, die so konzipiert ist, dass sie sich zusammenfalten lässt und in eine große Reisetasche oder sogar einen Rucksack passt. Zusammengefaltet passt die Matte auf die Fläche eines Din-A4 Blatts. Sie ist 1,5 mm dick und wiegt nur knapp 0,7kg. Das Gewicht der Matte ist beim verreisen also kaum spürbar.

Der Naturkautschuk der Matte bietet eine angemessene Dämpfung für eine solch dünne Matte. Natürlich wirst du den Boden unter dir ziemlich stark spüren. Die Oberseite besteht aus einem rutschfesten Naturkautschuk, du wirst also fast immer viel Grip haben. Bei zu viel Schweiß oder Wasser auf der Matte kann es aber nötig sein ein Yoga Handtuch zu verwenden.

Der einzige Haken bei dieser Matte ist, dass sie zwar faltbar ist, aber dennoch etwas knittert. Durch aufrollen können diese Falten teilweise wieder entfernt werden, wir empfehlen aber die Matte gerollt aufzubewahren wenn man gerade einmal nicht unterwegs ist. Wenn dich das nicht stört, dann ist die Jade Voyager eine großartige Option als leichte faltbare Reise-Yogamatte. Sie ist strapazierfähig, relativ günstig und lässt sich leicht einpacken und mitnehmen.

Deine Jade Yogamatte reinigen – so geht es!

Da die Yogamatten von Jade eine offenzellige Struktur haben, solltest du sie oft reinigen. Am besten nach jedem Training. Die etwas poröse Oberfläche der Matte halten Schweiß und Schmutz nicht davon ab ins Innere der Yogamatte zu gelangen. Dort kann sich der Schmutz dann sammeln oder es können sich Bakterienkolonien bilden.

Die Jade Yogamatten sind aus Naturkautschuk, einem empflindlichen biologisch abbaubarem Material, hergestellt. Daher solltest du bei der Reinigung aggressive Reiniger meiden und die Matte nicht in der Sonne liegen lassen. Zu viel Sonnenlicht beschleunigt den Verfallsprozess der Matte.

Für eine schnelle Reinigung, kannst du einfach etwas Mattenreiniger auf die Matte sprühen und ihn anschließend mit einem Lappen und etwas warmem Wasser abwaschen. Zur Not kannst du auch ein mildes natürliches Reinigungsmittel verwenden.

Wenn du bemerkst, dass die Matte anfängt zu riechen oder ihre Griffigkeit verliert, solltest du eine Tiefenreinigung machen. Danach ist alles wieder wie neu haben. Fülle dazu deine Badewanne mit warmem Wasser und einem Mattenreiniger. Dann sollte die Matte einige Minuten in der Wanne liegen damit die Lösung die tieferen Stellen erreicht. Abschließend kannst du die Matte herausnehmen und gründlich abspülen. Zum trockenen muss die Yogamatte aufgehangen werden. Da Wasser aus der Matte heraustropft ist die Duschstange in guter Platz dafür. Wichtig ist, dass du eine Naturkautschuk Yogamatte niemals in der Sonne trocknest.

Alternativen zu den Jade Yogamatten im Test 

Jade Yoga stellt tolle Yogamatten her, allerdings gibt es noch andere Anbieter die sich auf nachhaltige Yogamatten spezialisiert haben. Manduka stellt eine ganze Reihen von ähnlichen Matten her. Alle Yogamatten von Manduka sind von Qualität und Preis mit den Jade Modellen vergleichbar.

Manduka PRO als Alternative zur Jade Yogamatte

Manduka PRO bei Amazon ansehen

Die Manduka PRO ist der dicken Jade Harmony Yogamatte sehr ähnlich. Die PRO ist ein wenig schwerer und 6 mm dick, anstatt 5 mm wie die Harmony von Jade. Manduka ist auch eine umweltbewusste Marke und steht hinter ihren Produkten. Für die Manduka PRO Yogamatte gibt es daher eine lebenslange Garantie

Letzte Aktualisierung am 11.06.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar


Über uns

Feedback oder Anregungen?
E-Mail: kontakt@home-gym-pro.de

So arbeiten wir

Wir arbeiten unabhängig von Herstellern. In unseren Artikeln verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mehr dazu findest du hier.