Yogamatte nachhaltig 6 Matten im Vergleich

Eine Yogamatte zu finden ist nicht schwer. Mittlerweile ist die Yogamatte zu einem Wegwerfprodukt geworden, was man fast in jedem Supermarkt kaufen kann. Eine nachhaltige Yogamatte zu finden ist dann schon wieder nicht ganz so leicht. Die meisten Modelle sind aus dem billigsten Kunststoffen gefertigt und damit nicht gut für dich und die Natur und das entspricht leider überhaupt nicht dem Yoga Gedanken. Im folgenden Artikel stellen wir dir 6 nachhaltigen Yogamatten im Vergleich genauer vor. Unser Vergleich stellt beliebte Produkte vor und vergleicht diese auf Basis der Produktinformationen. Kundenbewertungen haben wir für unseren Vergleich ebenfalls berücksichtigt. Einen Praxistest haben wir nicht durchgeführt.

Nachhaltige Yogamatten im Vergleich – unsere Favoriten

Produktbild
Unser Favorit
Southern Shores Yogamatte rutschfest aus Naturkautschuk - Ocean Mat, ökologisch, FSC zertifizierter Naturkautschuk, 183 x 61...
LIFORME Yogamatte - Die Weltweit Beste Umweltfreundliche, rutschfeste Yoga Matte Mit Dem Originalen Einzigartigen...
B Yoga Matte für Damen und Herren, 4 mm dick, 180,3 x 66 cm, Anthrazit – 100% Gummi, rutschfeste Bodenmatte für Yogis,...
Produkttitel
Southern Shores Yogamatte rutschfest aus Naturkautschuk - Ocean Mat, ökologisch, FSC zertifizierter Naturkautschuk, 183 x 61...
LIFORME Yogamatte - Die Weltweit Beste Umweltfreundliche, rutschfeste Yoga Matte Mit Dem Originalen Einzigartigen...
B Yoga Matte für Damen und Herren, 4 mm dick, 180,3 x 66 cm, Anthrazit – 100% Gummi, rutschfeste Bodenmatte für Yogis,...
Größe
183 x 61 x 0.4 cm
185 x 68 x 0.4 cm
180 x 66 cm x 6 mm
Material
1,9kg FSC-zertifizierter Naturkautschuk, 400g recycelter Naturkautschuk, 3.5 recycelte PET-Flaschen, 63g Baumwolle
Thermoplastisches Elastomer
Materialmix aus Naturkautschuk mit einem kleinen Anteil synthetischem Kautschuk in drei Schichten
Preis
84,95 EUR
139,95 EUR
79,95 EUR
Unser Favorit
Produktbild
Southern Shores Yogamatte rutschfest aus Naturkautschuk - Ocean Mat, ökologisch, FSC zertifizierter Naturkautschuk, 183 x 61...
Produkttitel
Southern Shores Yogamatte rutschfest aus Naturkautschuk - Ocean Mat, ökologisch, FSC zertifizierter Naturkautschuk, 183 x 61...
Größe
183 x 61 x 0.4 cm
Material
1,9kg FSC-zertifizierter Naturkautschuk, 400g recycelter Naturkautschuk, 3.5 recycelte PET-Flaschen, 63g Baumwolle
Preis
84,95 EUR
Amazon Link
Produktbild
LIFORME Yogamatte - Die Weltweit Beste Umweltfreundliche, rutschfeste Yoga Matte Mit Dem Originalen Einzigartigen...
Produkttitel
LIFORME Yogamatte - Die Weltweit Beste Umweltfreundliche, rutschfeste Yoga Matte Mit Dem Originalen Einzigartigen...
Größe
185 x 68 x 0.4 cm
Material
Thermoplastisches Elastomer
Preis
139,95 EUR
Amazon Link
Produktbild
B Yoga Matte für Damen und Herren, 4 mm dick, 180,3 x 66 cm, Anthrazit – 100% Gummi, rutschfeste Bodenmatte für Yogis,...
Produkttitel
B Yoga Matte für Damen und Herren, 4 mm dick, 180,3 x 66 cm, Anthrazit – 100% Gummi, rutschfeste Bodenmatte für Yogis,...
Größe
180 x 66 cm x 6 mm
Material
Materialmix aus Naturkautschuk mit einem kleinen Anteil synthetischem Kautschuk in drei Schichten
Preis
79,95 EUR
Amazon Link

Das Problem mit billigen Plastik Yogamatten

Die meisten Yogamatten sind aus billigem Plastik. Oft wird PVC verwendet, da es für die Hersteller sehr günstig und leicht zu verarbeiten ist. PVC, das steht für Polyvinylchlorid, ist der gleiche Stoff aus dem zum Beispiel auch zum Beispiel Abwasser-Rohre gefertigt werden- gewonnen wird der Stoff aus Öl. Damit ist PVC nicht besonders nachhaltig.

Um den Stoff schön geschmeidig zu kriegen um ihn in einer Yogamatte verarbeiten zu können wird mit Phthalate gearbeitet. Das sind Weichmacher die Plastik Flexibilität verleihen können. Allerdings haben diese Stoffe auch große Auswirkungen auf deine Gesundheit und die deines Umfeld. Einige Weichmacher können Hormonstörungen verursachen und sowohl beim Menschen als auch bei Tieren negative Auswirkungen auf Entwicklung, Fortpflanzung, Neurologie und Immunsystem haben.

Darüber hinaus kann man PVC nicht recyceln, und die giftigen Stoffe bleiben lange Zeit im Boden und Wasserkreislauf. Die Matten müssen letztendlich über Deponien und Verbrennungsanlagen entsorgt werden.

Darum kaufe der Umwelt zuliebe besser keine günstige Plastik Yogamatte. In diesem Artikel haben wir und die spannendsten nachhaltigen Yogamatten für dich einmal genauer angeschaut.

Southern Shores Yogamatte  unterwegs

Nachhaltige Yogamatten müssen nicht groß und sperrig sein – Southern Shores Yogamatte kann bequem mitgenommen werden.


Yogamatte nachhaltig im Vergleich – diese Konzepte gibt es

Die Hersteller sind in Bezug auf die Materialien ihrer Matten wirklich einfallsreich geworden. Hier die drei häufigsten Materialien:

Naturkautschuk – Kautschuk war früher die Grundlage für Gummi und wurde dann durch ölbasierte Produkte ersetzt. Der Naturkautschuk für die heutigen Yogamatten wird wie früher auch aus Kautschukbäumen gewonnen. Dazu wird aus der Rinde des Baums eine Flüssigkeit gewonnen, der Baum muss zur Gewinnung des Stoffs nicht gerodet werden. Die meisten Kautschukmatten haben recht gute Eigenschaften für Yoga, manche Produkte sind allerdings neu etwas rutschig. Dieses Problem gibt sich aber mit einiger Zeit.

KorkKork wird ebenfalls aus Baumrinde gewonnen. Der Vorteil einer Korkmatte ist die gute Rutschfestigkeit. Oftmals wird daher Naturkautschuk mit Kork kombiniert, so erhält man eine weiche und rutschfeste Matte.

Wolle oder Fell – ein noch etwas exotischeres Konzept sind Yogamatten aus Fell. Diese haben ganz andere Eigenschaften als die klassischen Yogamatten und sind daher auch nicht für alle Yogaarten geeignet.

PVC – Es gibt auch nachhaltige Yogamatten aus PVC. Die Vorteile dieser Matten liegen in den Eigenschaften von PVC, sie sind leicht zu reinigen, saugen keinen Schweiß auf und sind oft rutschfest. Bei Griff zu einer nachhaltigen Yogamatte aus PVC, achte auf jeden Fall darauf, dass sie ein Ökotex-Siegel hat und am besten in Europa oder den USA hergestellt wurde.

TPE – heißt thermoplastische Elastomer und ist ein relativ beliebtes Material für Kork Yogamatten, das Material wird auf die Unterseite der Korkmatte geklebt um die Matte so durch etwas mehr Dämpfung weicher zu machen. TPE ist zu 100% recycelbar und hat alle Vorteile von PVC. Diese Matten sind auch für Allergiker interessant, da kein Gummi oder Latex enthalten ist. Der Nachteil, TPE ist weniger langlebig als PVC, daher hält eine Yogamatte aus dem Stoff oft nicht ein ganzes Yogi Leben.


Nachhaltige Yogamatten im Vergleich – unsere Favoriten

Und nun, suchst du nach einer sicheren, nicht giftigen Yogamatte von einem Unternehmen mit einem sozialen Gewissen? Glücklicherweise gibt es da einige Anbieter, die meisten Marken stammen aus dem europäischen Ausland – es gibt aber auch deutsche Anbieter.

1. Liforme Naturkautschuk Yogamatte Nachhaltig im Vergleich

Liforme nachhaltige Naturkautschuk Yogamatte

Liforme ist eine englische Marke. Mittlerweile ist das Unternehmen bekannt geworden für nachhaltige Yogamatten aus Naturkautschuk. Auch die Yogamatte die wir euch hier vorstellen besteht aus diesem Material. Der Hersteller wirbt damit, dass sich die Matte in einer Mülldeponie innerhalb von 1-5 Jahren abbaut. Die Matte ist nicht toxisch und für Körperkontakt geeignet.

Was uns an der Matte besonders gefällt ist die schöne Oberfläche. Die Matte ist mit dem “GripForMe” Material des Herstellers ausgestattet. Wir hatten auf der Matte sehr guten Halt, auch als es etwas schwitziger wurde. Nach dem Training kann man die Matte einfach mit einem Handtuch abwischen.

Eine nette Idee sind die aufgedruckten Hilfslinien, damit wird es für Anfänger etwas leichter die Posen einzunehmen. Unbedingt notwendig sind sie unserer Meinung nach nicht ein Blickfang jedoch schon. Insgesamt werden die Matten aktuell fünf Farben verkauft.

Was uns gut gefallen hat ist die Größe der Matte, mit 185cm Länge x 68cm Breite und 4,2mm Dicke. Damit ist die Matte etwas länger und breiter als eine “normale” Matte anderer Hersteller. Das erlaubt natürlich mehr Platz um sich auf der Matte auszubreiten und macht sie für größere Yogis attraktiv.

Was uns nicht gefallen hat sind die Kosten. Für die Liforme Yogamatte muss man tief in die Tasche greifen. Natürlich ist das Produkt sehr gut, jedoch bieten andere Hersteller ähnlich gute Matten zu einem geringeren Preis an.

Kleiner Tipp: Liforme hat auch eine etwas kleinere und günstigere Reise-Yogamatte im Angebot.


2. B Yoga B MAT Strong nachhaltige Yogamatte aus Naturkautschuk im Vergleich

B Yoga wurde 2014 von Andrea Morris in Kanada gegründet als sie bei der damiligen Arbeitstelle mit Gummi experimentierte. Ziel des Unternehmens war damals eine neue und innovative nachhaltige Yogamatte zu entwickeln.

Die mit dem Öko-Tex Siegel zertifizierte B MAT Yogamatte hat uns aus drei Gründen überzeugt. Die Antirutsch-Eigenschaften sind sehr gut, wir sind auf dieser Matte kein einziges Mal ausgerutscht. Das Material ist so umweltfreundlich wie es geht ohne die Langlebigkeit zu verschlechtern. Die Matte ist sehr einfach zu säubern, 10 Minuten in der Badewanne säubern, zum trocknen aufhängen und fertig.

B Yoga bietet die standardmäßig 180cm x 66cm große B MAT in vier Varianten an: 

  • B MAT Traveller – der leichtesten Matte für unterwegs
  • B MAT Everyday – einer normal dicken Yogamatte
  • B MAT Strong – einer extra dicken Komfort-Yogamatte
  • und als Kindervariation B MAT Mini for Kids

Alle Varianten verwenden das gleiche 100% schadstofffreie Material. Die Mischung besteht laut Hersteller zu einem großen Teil aus Naturkautschuk – dazu wird ein kleiner Teil recycelter Synthesekautschuk gemischt um die Haltbarkeit signifikant zu verlängern.

Alle Varianten der B MAT sind in neun minimalistischen Farben erhältlich: Sunrise Red, Black, Ocean Green, Charcoal, Deep Blue, Deep Purple, Saffron, Morning Blue, Earth Rose.


3. Southern Shores Ocean Mat 2.0 Yogamatte nachhaltig im Vergleich

Southern Shores Yogamatte  im Vergleich

Southern Shores ist ein deutsches Start-Up was sich auf ökologische und nachhaltige Yoga Ausrüstung spezialisiert hat. Im Fokus steht dabei die Ocean Mat die es mittlerweile in einer zweiten Version gibt.

Die Matte besteht großteils aus aus FSC-Zertifiziertem Naturkautschuk und enthält kein PVC (Polyvinylchlorid) oder TPE (Elastoplaste). In der Mitte der Matte befindet sich ein Gewebe aus Baumwolle und recycelten PET Plastikflaschen was für eine verbesserte Strapazierfähigkeit der Matte sorgt. Für zusätzliche Dämpfung gibt es auf der Unterseite der Matte noch eine zweite Schicht aus Naturkautschuk bestehend aus Produktionsreste der Kautschuk Industrie. So bewahrt die Matte gleich an zwei Stellen Rohstoffe vor der Müllhalde, clever.

Nach dem auspacken hat die Matte noch einige Zeit nach Kautschuk gerochen, wir fanden den Geruch aber nicht sonderlich schlimm oder stechend. Nach einigen Tagen war der Geruch nicht mehr wirklich zu vernehmen.

Was uns Yoga technisch an der Matte sehr gut gefallen hat ist die fast perfekte Rutschfestigkeit. Man rutscht auf dieser Matte einfach überhaupt nicht. Das macht die Matte besonders für Yogis interessant, die gerne anspruchsvolle Posen einnehmen.

Leider gibt es die Matte aktuell nur in drei Farben: Bordeaux Rot, Schiefer Grau und Wald Grün.


4. Bausinger Yogamatte Professionell – Schurwoll Yogamatte Nachhaltig im Vergleich

Bausinger Yogamatte Professionell  im Vergleich

Die Bausinger Yogamatte ist eine ganz spezielle Matte. Das Material ist 100% Schurwolle, dabei ist die Matte besonders dicht und hoch (2cm). Die Unterseite besteht hat eine rutschfeste Beschichtung aus naturfarbenem Latex. Damit rutscht die Matte auch auf glatten Böden nicht weg.

Die Matte ist trotz der natürlichen Materialien haltbar. Um sie zu reinigen kann man die Yogamatte bei 30°C in der Waschmaschine waschen. Natürlich sollte man vermeiden die Matte insbesondere Farblich zu verunreinigen, aber selbst dann kann eine Wäsche Flecken noch gut entfernen.

Noch ein Kommentar zur Nachhaltigkeit, die die Merino-Wolle wird aus zertifiziert mulesing-freier Haltung aus Neuseeland importiert. Dann greift der Hersteller zur Weiterverarbeitung auf eine alte Wollweberei in Norditalien zurück. Die Beschichtung der Matte sowie der Versand erfolgt dann aus der deutschen Bausinger Yogamanufaktur. Damit hat das Produkt einen ähnlich hohen ökologischen Fußabdruck wie kautschukbasierte Matten.

Die eigentliche Frage die sich bei dieser Matte stellt ist aber die der Nutzbarkeit. Kann man darauf Yoga ausüben wie auf einer normalen Kautschukmatte? Die Antwort ist Jein, klar ist die Matte etwas rutschiger bei manchen Posen und aufgrund ihrer wärmenden Eigenschaft wohl eher nicht für Hot Yoga geeignet, jedoch lehrt sie einen auch etwas mehr die nötige Körperspannung.

Wir würden die Matte besonders im Winter empfehlen. Die Wolle schmeichelt und wärmt die Gelenke auf und macht Yoga auf der Matte zu einem besonderen Erlebnis.



5. Jade Yoga Harmony Professional Yogamatte nachhaltig im Vergleich

Die Firma Jade Yoga war ursprünglich als Hersteller von rutschfesten Teppichunterlagen für Orientteppiche tätig. Anfang der 2000er erkannte das Unternehmen allerdings Marktpotenzial unter den Yogis. Mit der Einführung einer damals noch innovativen Yogamatte aus Naturgummi sollte ein Hauptproblem von Yogamatten ein für alle mal gelöst werden. Die neue Matte war wesentlich weniger rutschig als Standard Yogamatten aus PVC.

In unserem Vergleich konnte die Matte von JadeYoga das auch beweisen. Auf keiner nachhaltigen Yogamatte hatten wir einen so guten Halt. Die Oberfläche hat eine besonders griffige Struktur, diese unterstützt zusätzlich nochmal die Griffigkeit des Materials der Matte. Diese Eigenschaft hatte auch bei höheren Temperaturen und mehr Schweiß bestand. Die 5mm dicke Harmony Matte noch eine weitere angenehmen Eigenschaft, die Dämpfung. Man hatte nie den Eindruck die Knie würden  sich in den Boden drücken, sondern die Matte hat immer ein angenehmes Feedback für die Gelenke gegeben.

Nach unserem Vergleich wirkte die Matte noch wie neu. Staub hat bei der einzigartigen Oberflächenstruktur kein leichtes Spiel und haftet nicht, dadurch muss die Matte nicht so oft gereinigt werden. Falls doch eine Reinigung notwendig ist, kann die Matte in einer normalen Waschmaschine mit einem milden Waschmittel gewaschen und an der Luft getrocknet werden.

Die Matten von JadeYoga gibt es standardmäßig in einer Ausführung aus 100% Naturkautschuk. Erhältlich ist mittlerweile allerdings auch eine Yogamatte mit einem 20%igen Anteil an recycling Kautschuk. Die nachhaltigen Yogamatten von JadeYoga werden – anders als die allermeisten Yogamatten – nicht in Fernost, sondern Familienbetrieb in den USA hergestellt. Der Unternehmenschef ist ein Vegetarischer Yogi der sein Unternehmen auch nach den Grundsätze des Yogas führt. Zusätzlich gibt das Unternehmen an, im Rahmen des Trees for the Future Programms für jede verkaufte Matte einen neuen Baum pflanzen. Das finden wir gut.

In unserem Vergleich haben wir die Jade Harmony Yogamatte in augenschein genommen. Das Modell ist 5mm dick und kommt in vier Längen 173cm, 180cm, 188cm und extra-extra-lang mit 203cm. Zusätzlich gibt es die Matte in standard-breit (61cm) und extra-breit (71.1cm). Aktuell ist Harmony Yogamatte in 12 Farben erhältlich.

Diese und andere Yogamatten von Jade Yoga haben wir uns in einem separaten Artikel genauer angeschaut. Schau mal rein!



6. Manduka EKO – nachhaltige Yogamatte im Vergleich

Manduka EKO  Yogamatte  im Vergleich

Die Mandura eko Yogamatten werden aus biologisch-abbaubarem Naturkautschuk hergestellt. Das Unternehmen  setzt auf eine nachhaltige und ressourcenschonende Herstellung und verzichtet auf die Verwendung toxischer Stoffe. Wichtig: die PRO Matte des gleichen Herstellers verwenden PVC.

Die Manduka Yogamatte ist mit 2,3 kg und Ausmaßen von 180 cm x 66 cm bei 6 mm Dicke relativ groß und schwer und damit eher nicht für den Transport geeignet. Daher ist die eindeutig für den Einsatz zu Hause gedacht. Der Hersteller gibt an, dass es aufgrund des Herstellungsprozess zu leichten Abweichungen (+/- 2,5 cm) in der Länge und natürlich auch im Gewicht der Matte geben kann.

Die aktuell in 15 Farben erhältlich Matte gehört zu den günstigen nachhaltigen Yogamatten in diesem Artikel. Trotzdem konnte uns die Matte auch im Performance Vergleich überzeugen. Zwar ist die rutschfestigkeit nicht so stark wie bei den Top-Matten in diesem Bereich, jedoch hatten wir nie das Problem auf der Matte zu rutschen. Auch die Dämpfung ist auf dieser 6 mm dicken Yogamatte mehr als ausreichend und sehr angenehme auch für ältere Knochen.

Der Hersteller gibt an, dass die Yogamatte eine besondere Oberfläche mit geschlossener Zellstruktur hat, die das einsickern von Schweiß und die Vermehrung von Bakterien verhindert. Dies soll die die Modelle hygienischer und langlebiger machen. Uns ist definitiv aufgefallen, dass sich die Matte sehr leicht reinigen lässt.

Wichtig: Manduka eKO Matten dürfen nicht in der Waschmaschine gewaschen werden. Der Hersteller empfiehlt die Matte nach jedem Workout mit einem feuchten Tuch oder einem Schwamm und etwas Essig oder einem speziellen Reiniger abzuwischen. Die Matte sollte außerdem vor der Lagerung an einem schattigen Ort vollständig trocknen. Der Hersteller  Manduka gibt an mit seinem Project:OM 1% seiner Umsätze an Organisationen zu spenden, die die Lebensbedingungen von Menschen weltweit stärken. Das finden wir super!


Fazit

Unsere Empfehlung ist die Liforme Yogamatte aus Naturkautschuk mit der schönen Oberfläche, den guten Dämpfungseigenschaften und Griffigkeit ist die Matte sicher die beste in dieser Auswahl.

Falls du eine Matte zu einem günstigeren Preis bevorzugst empfehlen wir die Southern Shores Ocean Mat 2.0 Yogamatte, hierfür ist insbesondere die sehr gute Rutschfestigkeit ausschlaggebend.

Letzte Aktualisierung am 23.08.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar


Über uns

Feedback oder Anregungen?
E-Mail: kontakt@home-gym-pro.de

So arbeiten wir

Wir arbeiten unabhängig von Herstellern. In unseren Artikeln verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten.
Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Dir entstehen dadurch keine Mehrkosten. Mehr dazu findest du hier.