Sitzergometer Test & Erfahrungen (Kaufberatung)

Sitzergometer unterstützen Sie dabei, zu Hause mehr Sport zu treiben, ohne dafür Ihre Wohnung verlassen zu müssen. Doch wenn es darum geht, das beste Gerät für die persönlichen Bedürfnisse zu finden, stehen Interessenten häufig vor einer großen Herausforderung. Dieser umfangreiche Sitzergometer Test wird dir die besten Produkte vorstellen und dir erklären, worauf du beim Kauf achten solltest. 

Produktbild
Bester günstigster Sitzergometer
SportPlus Liegeergometer mit App-Steuerung, 24 computergesteuerte Widerstandsstufen, Handpulssensoren, Nutzergewicht bis...
Bester Sitzergometer im Test
Sportstech ES600 Profi Ergometer | Deutsches Qualitätsunternehmen | Video Events & Multiplayer App | integrierter...
Bester Sitzergometer für Senioren
Exerpeutic 900XL Recumbent Bike/Liege-Heimtrainer mit Magnetbremse, Pulsmessung, extra hohem maximalen Benutzergewicht von...
Produktname
SportPlus Liegeergometer mit App-Steuerung, 24 computergesteuerte Widerstandsstufen, Handpulssensoren, Nutzergewicht bis...
Sportstech ES600 Profi Ergometer | Deutsches Qualitätsunternehmen | Video Events & Multiplayer App | integrierter...
Exerpeutic 900XL Recumbent Bike/Liege-Heimtrainer mit Magnetbremse, Pulsmessung, extra hohem maximalen Benutzergewicht von...
Abmessungen
138x62x95cm
1630 x 635 x 1120 mm
137,2 x 55,9 x 86,4 cm
Gewicht
26,5 kg
46,4 kg
28,6 kg
Preis
339,99 EUR
699,00 EUR
329,00 EUR
Bester günstigster Sitzergometer
Produktbild
SportPlus Liegeergometer mit App-Steuerung, 24 computergesteuerte Widerstandsstufen, Handpulssensoren, Nutzergewicht bis...
Produktname
SportPlus Liegeergometer mit App-Steuerung, 24 computergesteuerte Widerstandsstufen, Handpulssensoren, Nutzergewicht bis...
Abmessungen
138x62x95cm
Gewicht
26,5 kg
Preis
339,99 EUR
Link zu Amazon
Bester Sitzergometer im Test
Produktbild
Sportstech ES600 Profi Ergometer | Deutsches Qualitätsunternehmen | Video Events & Multiplayer App | integrierter...
Produktname
Sportstech ES600 Profi Ergometer | Deutsches Qualitätsunternehmen | Video Events & Multiplayer App | integrierter...
Abmessungen
1630 x 635 x 1120 mm
Gewicht
46,4 kg
Preis
699,00 EUR
Link zu Amazon
Bester Sitzergometer für Senioren
Produktbild
Exerpeutic 900XL Recumbent Bike/Liege-Heimtrainer mit Magnetbremse, Pulsmessung, extra hohem maximalen Benutzergewicht von...
Produktname
Exerpeutic 900XL Recumbent Bike/Liege-Heimtrainer mit Magnetbremse, Pulsmessung, extra hohem maximalen Benutzergewicht von...
Abmessungen
137,2 x 55,9 x 86,4 cm
Gewicht
28,6 kg
Preis
329,00 EUR
Link zu Amazon

Das sind die 4 besten Sitzergometer im Test

Zwar weißt du nun, worauf es beim Kauf deines Sitzergometers ankommt. Jedoch fällt die Entscheidung bei der großen Auswahl an verschiedenen Geräten trotzdem oft nicht leicht. Daher werden dir nun die besten, in Deutschland erhältlichen, Sitzergometer vorgestellt werden. 


1. Sportstech ES 600Der beste Sitzergometer im Test

Der Sportstech ES 600 Profi Ergometer schneidet in diesem Test als der beste Sitzergometer ab. 

Der Sitzergometer besitzt die folgenden Maße: 

  • Länge: 163 cm
  • Breite: 63,5 cm
  • Höhe: 112 cm
  • Gewicht: 46,3 kg
  • Gewichtskapazität: 150 kg

Die Schwungmasse des Sportstech ES 600 beträgt 14 kg. Abgebremst wird die Schwungscheibe mir einem motorgesteuerten Magnetbremssystem. Dieses ist besonders geräuscharm und verschleißfrei. Das Riemenantriebssystem des Sitzergometers ist nicht nur äußerst wartungsarm, sondern sorgt auch für eine optimale Kraftübertragung.

Des Weiteren besitzt das Gerät ein 3-teiliges Tretlager mit hochwertigem, geschlossenem Kugellager

Die 16 Widerstandsstufen erlauben dir, die Intensität deines Trainings genau auf deine Leistung anzupassen. Außerdem bietet das Gerät 12 verschiedene Trainingsprogramme. Auch ein manueller Modus, ein Watt Training und ein Herzfrequenz gesteuertes Training sind bereits vorinstalliert. 

Um den Ergometer zu nutzen, ist kein Anschluss an das Stromnetz nötig. Stattdessen wirst du die benötigte Energie während deines Trainings selbst erzeugen. Der Sitzergometer verfügt darüber hinaus über eine Halterung für dein Tablet. 

Besonders praktisch ist die Kompatibilität mit der Kinomap App. So kannst du gegen deine Freunde im Multiplayer Modus trainieren oder auf realen Strecken radeln. Darüber hinaus stehen dir auch verschiedene Video-Events und Coachings zur Verfügung. Natürlich kannst du den Sportstech Sitzergometer auch gerne ohne App nutzen. 

Das Gerät ist an den Griffen mit Sensoren zur Handpulsmessung ausgestattet. Optional kannst du allerdings auch gerne einen Brustgurt zur Pulsmessung nutzen, um noch genauere Daten zu erhalten. 

Der komfortable Sitz ist mit einer gepolsterten Rückenlehne ausgestattet. Diese kannst du schnell und einfach in der Höhe verstellen. Die seitlichen Armstützen bieten dir noch mehr Komfort und Sicherheit während deines Trainings. Auch der Lenker selbst kann in der Höhe verstellt werden.

An der Unterseite ist der Sitzergometer mit praktischen Transportrollen ausgestattet. So kannst du ihn trotz des hohen Gewichts von über 46 kg leicht durch deine Wohnung bewegen. 

Die rutschfesten Pedale bieten dir einen optimalen Halt. Dank der verstellbaren Gurte kannst du die Pedale auch perfekt auf die Größe deiner Füße einstellen. 

Neben dem Sportgerät selbst sind im Lieferumfang noch ein Handbuch und Werkzeug enthalten. 

Der Sportstech ES 600 ist für circa 700 € erhältlich. Damit liegt er im oberen Preissegment der Sitzergometer. Dafür erhältst du allerdings ein Sportgerät von hoher Qualität, das individuell auf deine Körpergröße und deine individuellen Gegebenheiten eingestellt werden kann. 

Besonders praktisch ist dabei, dass du das Gerät unkompliziert mit der Kinomap App verbinden kannst. So wird dir noch mehr Abwechslung für dein Training zur Verfügung stehen. 


2. Skandika Centaurus Sitzergometer im Test – gute Alternative zum Sportstech ES 600

Beim Skandika Centaurus Ergometer handelt es sich definitiv um eine sehr gute Alternative zum Sportstech ES 600 Sitzergometer. 

Der Skandika Centaurus besitzt die folgenden Maße: 

  • Länge: 168 cm
  • Breite: 70 cm
  • Höhe: 114 cm
  • Gewicht: 50 kg
  • Gewichtskapazität: 150 kg

Die Schwungmasse des Sitzergometers beträgt 13 kg und ist damit fast so hoch, wie die des Sportstech ES 600. Auch die Schwungmasse des Skandika Centaurus wird mit einem geräusch- und wartungsarmen Magnetbremssystem abgebremst. Das 3-teilige Tretlager sorgt für einen ruhigen und gleichmäßigen Lauf. 

Der Sitzergometer bietet dir 12 verschiedene Trainingsprogramme. So stehen dir auch 4 verschiedene pulsgesteuerte Programme zur Verfügung. Die Messung deines Pulses erfolgt über die Sensoren an den Griffen des Geräts. 

Über den großen Multifunktionscomputer kannst du dir Live-Videos, Multiplayer Events und Coachings ansehen. Natürlich erlaubt dieser Computer dir auch, Videos zu streamen. Eine integrierte Halterung für deine Flasche sorgt dafür, dass du dein Getränk immer in Reichweite hast. 

An der Unterseite des Geräts befinden sich praktische Transportrollen, die es dir ermöglichen, den Ergometer leicht durch den Raum zu bewegen. 

Der Skandika Centaurus Ergometer ist für circa 780 € erhältlich. Damit befindet sich auch dieses Sportgerät im oberen Preissegment. Doch dafür kannst du auf höchste Qualität und ein, vom TÜV geprüftes, Gerät vertrauen. 

Wenige Benutzer berichteten jedoch, dass bereits nach relativ kurzer Zeit Problem mit dem Motor des Ergometers aufgetreten sind. Diese wurden allerdings unverzüglich vom Kundendienst behoben. 

Das Gerät kann man günstige bei Amazon erwerben.


3. SportPlus Ergometerbestes günstige Sitzergometer im Test

Der SportPlus Ergometer schneidet in diesem Sitzergometer Test als bestes günstiges Produkt ab. 

Der SportPlus Sitzergometer besitzt die folgenden Maße:

  • Länge: 140 cm
  • Breite: 64 cm
  • Höhe: 93 cm
  • Gewicht: 26,5 kg
  • Gewichtskapazität: 110 kg

Die Schwungmasse des Sitzergometers beträgt 8 kg. Damit ist sie etwas leichter als die Schwungmasse der vorherigen Geräte. Außerdem ist der SportPlus Sitzergometer mit einem Magnetbremssystem sowie mit einem leisen und langlebigen Poly-V-Riemenantrieb ausgestattet. 

Insgesamt bietet der Ergometer 24 verschiedene Widerstände und sechs vorinstallierte Trainingsprogramme. Diese Anzahl ist für eine normal trainierende Person vollkommen ausreichend. 

Der Sitzergometer besitzt einen großen Trainingscomputer, auf dem du alle wichtigen Daten zu deinem Training ablesen kannst. Dazu gehören unter anderem Informationen bezüglich der zurückgelegten Strecke, zu den verbrauchten Kalorien, zur Geschwindigkeit und zu deinem Puls. Letzterer wird mittels der Handpulssensoren an den Griffen des Ergometers gemessen. Optional kann auch ein Brustgurt zur Pulsmessung erworben werden. 

Des Weiteren ist der Ergometer auch mit einer praktischen Halterung für dein Tablet ausgestattet. Zudem kann das Gerät schnell und einfach mit der Kinomap App verbunden werden. So kannst du alle Vorteile der App auch mit diesem Sportgerät nutzen. 

Der Sitz ist mit einer gepolsterten Rückenlehne ausgestattet und kann nach Belieben horizontal verstellt werden. Der Sitz selbst lässt sich über den verstellbaren Schlitten anpassen. Die seitlichen Handgriffe bieten dir während deines Trainings noch mehr Sicherheit. Die rutschfesten Pedale mit den einstellbaren Fußschlaufen sorgen dafür, dass auch deine Füße einen optimalen Halt haben. 

Der SportPlus Sitzergometer ist für circa 340 € erhältlich. Für diesen Preis erhältst du einen, auf Sicherheit geprüften, Ergometer von einem deutschen Hersteller aus Hamburg. 

Allerdings besitzt das Gerät eine relativ geringe Schwungmasse von lediglich 8 kg. Des Weiteren sollte der Sitzergometer auch nur mit einem maximalen Gewicht von bis zu 110 kg belastet werden und nur von Personen, die kleiner als 1,85 m sind, genutzt werden. 


4. Exerpeutic 900XLDer beste Sitzergometer für Senioren 

Der Exerpeutic 900XL Recumbent Sitzergometer schneidet in diesem Test als bester Sitzergometer für Senioren ab. Wir haben uns übrigens auch einige andere Heimtrainer für Senioren in einem separaten Test genauer angeschaut.

Der Sitzergometer besitzt die folgenden Maße:

  • Länge: 137 cm
  • Breite: 56 cm
  • Höhe: 86 cm
  • Gewicht: 29 kg
  • Gewichtskapazität: 136 kg

Dank des Einstiegs eignet sich dieser Sitzergometer bestens für Senioren, Personen die sich in Reha befinden oder generell Sportler mit Knieproblemen. Dank des großen Abstands zwischen Sitz und Vorderteil, kann man sich, ohne das Bein heben zu müssen, auf den Ergometer begeben. 

Außerdem ist das Sportgerät mit einem großen Sitzkissen und einer bequemen, gepolsterten Rückenlehne ausgestattet. Des Weiteren kann die Position des Sitzes schnell und leicht verstellt werden. So kann der Ergometer von Personen mit einer Körpergröße zwischen 1,61 m und 2,01 m genutzt werden.

Die extra großen anti-rutsch Pedale sind mit Sicherheitsriemen ausgestattet, die ein Verrutschen deiner Füße verhindern. 

Außerdem ist das Gerät im mit insgesamt acht verschiedenen Widerstandsstufen und einem verschleißfreien Magnetbremssystem ausgestattet. Zudem besitzt der Sitzergometer einen geräuscharmen Keilriemenantrieb

Die Handpulssensoren an den Griffen werden deinen Puls während des Trainings messen. Das große LCD-Display zeigt dir die wichtigsten Informationen zu deinem Workout an. Hier kannst du beispielsweise die zurückgelegte Distanz, die verbrannten Kalorien sowie deine Geschwindigkeit ablesen. 

Praktische Transportrollen an der Unterseite ermöglichen dir ein leichtes Verschieben des Ergometers. 

Der Exerpeutic 900XL Recumbent kann für circa 330 € erworben werden. Damit gehört er zu den günstigeren Modellen in diesem Sitzergometer Test. Dank des innovativen “Step-Through”-Designs ermöglicht der Ergometer ein besonders leichtes Einsteigen. Deshalb eignet sich dieser Sitzergometer bestens für Senioren. 

Allerdings besitzt das Sportgerät dafür nur acht verschiedene Widerstände und kann nicht mit der Kinomap App gekoppelt werden. 


Dein Sitzergometer für mehr Sport zu Hause 

Ein Sitzergometer eignet sich besonders gut für die kalte Jahreszeit, wenn es zu kalt ist, um draußen Fahrrad zu fahren. Des Weiteren bietet er sich auch als optimales Sportgerät für Senioren und Personen mit Knieproblemen an. 

Damit du an deinem Gerät lange Zeit Freude haben wirst, solltest du beim Kauf einige Dinge beachten. So solltest du sowohl die Schwungmasse als auch das Bremssystem genau betrachten. Doch auch die Anzahl der Widerstände und die vorinstallierten Trainingsprogrammen werden dein Training maßgeblich beeinflussen. 

Achte auf jeden Fall darauf, dass sich der Sitz und die Griffe des Sitzergometers auf deine Körpergröße einstellen lassen. Wenn du an all diese Punkte denkst, wirst du garantiert das beste Gerät für dich und dein Training finden. 

Darüber hinaus wurden dir im großen Sitzergometer Test auch die 4 besten Modelle auf dem Markt vorgestellt. Damit sollte es kein Problem mehr sein, einen geeigneten Sitzergometer für dein Zuhause auszusuchen. 


Worauf sollte man beim Kauf eines Sitzergometers achten?

Da es sich bei Sitzergometern in der Regel um etwas teurere Sportgeräte handelt, ist es wichtig, dass du beim Kauf einige Dinge beachtest. So haben vor allem das Bremssystem und die Schwungscheibe großen Einfluss auf die Funktionalität des Geräts. Doch der Erfolg deines Trainings hängt auch von anderen Faktoren, wie den verschiedenen Widerstandsstufen, der Pulsmessung und den installierten Trainingsprogrammen ab. 

Im Folgenden werden dir alle wichtigen Punkte erklärt werden, die es beim Kauf deines Sitzergometers zu beachten gilt. 

Die Schwungmasse

Die Schwungmasse ist ausschlaggebend dafür, ob dir der Sitzergometer beim Treten einen optimalen Rundlauf bietet. Denn am obersten und untersten Umkehrpunkt der Pedalbewegung verliert man automatisch an Schwung. Eine hohe Schwungmasse sorgt hier für einen guten Ausgleich und ermöglicht dir ein angenehmes und gleichmäßiges Treten

Ist die Schwungmasse allerdings zu niedrig, werden die Pedale weniger angenehm und flüssig über den Umkehrpunkt laufen. Auf Dauer kann dies beim Training sehr unangenehm werden. Aus diesem Grund sollte die Schwungmasse deines Sitzergometers optimaler Weise über 10 kg betragen. 

Das Bremssystem des Sitzergometers

Für ein intensives Training muss der Widerstand erhöht werden, so dass es dir schwerer fällt in die Pedale zu treten. Dies geschieht, indem die Schwungscheibe mittels eines Bremssystems abgebremst wird. Dadurch wirst du mehr Kraft benötigen, um die Schwungscheibe zu bewegen und dein Training wird an Intensität gewinnen.

Bei Sitzergometern können drei verschiedene Arten von Bremssystemen zum Einsatz kommen: Riemenbremsen, Magnetbremsen oder Induktionsbremsen. Riemenbremsen kommen dabei eher bei günstigeren Modellen zum Einsatz.

Beim Kauf deines Sitzergometers solltest du allerdings darauf achten, dass das Gerät entweder mit einem Magnet- oder einem Induktionsbremssystem ausgestattet ist. Bei einer Magnetbremse wird die Schwungscheibe mittels eines Dauermagneten gebremst, bei einer Induktionsbremse wird mit einer elektrischen Spule ein Magnetfeld erzeugt. Beide Bremssysteme sind äußerst geräuscharm und relativ verschleißfrei

Die Pedale und die Treteinheit 

Heute sind nahezu alle Sitzergometer mit einem Poly-V-Riemen ausgestattet. Dieser verbindet das Tretlager mit dem Bremssystem des Geräts. 

Beim Tretlager solltest du darauf achten, dass es sich um ein geschlossenes Kugellager handelt. Diese Tretlager sind besonders wartungsarm, da sie nicht nachgefettet werden müssen. Vor allem in hochwertigen und hochpreisigen Geräten findet man diese Kugellager. 

Die Einstellungsmöglichkeiten für den Sitz und den Lenker

Beim Kauf deines Sitzergometers solltest du auf jeden Fall darauf achten, dass du sowohl den Sitz selbst als auch den Lenker einstellen kannst. So kannst du das Sportgerät genau auf deine Körpergröße anpassen

Der Lenker sollte am besten höhenverstellbar sein. So kannst du während deines Trainings deine Griffpositionen wechseln. Vor allem bei langen und intensiven Trainingseinheiten bietet es sich an, wenn du zusätzlich auch deine Unterarme auflegen kannst.

Des Weiteren solltest du den Sattel auf jeden Fall in der Höhe anpassen können. Optimaler Weise lässt sich auch der Abstand zwischen der Sitzeinheit und dem Vorderteil des Ergometers auf deine individuellen Bedürfnisse anpassen. 

Der Einstieg

Je nachdem wo der Sitzergometer seinen Einsatz finden soll, ist auch der Einstieg von großer Wichtigkeit. Möchtest du das Gerät etwa zur Reha verwenden, solltest du darauf achten, dass der Einstieg möglichst niedrig ist. Beim Einstieg handelt es sich um den Mittelteil zwischen Sitz und Vorderteil des Ergometers. 

Vor allem für Senioren und für Personen mit Knieproblemen sollte das Bein hier nicht zu weit angehoben werden müssen, um sich auf den Sitzergometer zu begeben. 

Die Pulsmessung des Sitzergometers

Für ein effizientes Training darf eine Pulsmessung an deinem Ergometer nicht fehlen. Vor allem für lange Trainingseinheiten zur Verbesserung der Ausdauer ist es wichtig, den eigenen Puls im Auge zu behalten. 

Dabei können verschiedene Methoden der Pulsmessung zum Einsatz kommen. Am häufigsten findet man die Handpulsmessung vor. Hier sind an den Griffen des Sitzergometers spezielle Sensoren angebracht, welche über Elektroden deinen Puls messen. 

Von einigen Fachleuten wird die Genauigkeit dieser Form der Pulsmessung allerdings angezweifelt. Außerdem müssen sich bei der Handpulsmessung die Hände ununterbrochen auf den Elektroden befinden. Dadurch ist es kaum möglich, den Griff während des Trainings zu verändern. Vor allem bei längeren Trainingseinheiten ist dies jedoch kaum zu bewerkstelligen. 

Neben der Handpulsmessung ist auch die Pulsmessung per Brustgurt eine verbreitete Methode. Hierbei werden Puls und Herzfrequenz vom Gurt gemessen und direkt an den Ergometer gesendet. Für die Übertragung dieser Daten ist kein Kabel nötig. 

Die Pulsmessung per Brustgurt liefert die genauesten und verlässlichsten Daten. Doch dazu muss während des gesamten Trainings ein Gurt getragen werden, was einige Personen als unangenehm empfinden könnten. Dabei gestaltet sich das Anlegen des Brustgurtes jedoch als überaus schnell und einfach. 

Für welche Art der Pulsmessung du dich letztendlich entscheidest, sollte von deinen eigenen Wünschen und Präferenzen abhängen. 

Die Widerstandsstufen des Sitzergometers

Beim Kauf deines Sitzergometers solltest du darauf achten, dass er dir eine ausreichende Anzahl an Widerstandsstufen bietet. Hierbei gilt: je mehr Widerstandsstufen, desto besser. Mehr Einstellungen ermöglichen dir, die Intensität deines Trainings noch besser auf deine Leistung anzupassen. 

Des Weiteren kannst du bei mehreren Widerstandsstufen die Intensität in kleinen Schritten erhöhen und so bestmöglich von deinem Training profitieren. Eine optimale Anzahl an Widerstandsstufen gibt es nicht. Allerdings sollte dein Sitzergometer auf jeden Fall mit mindestens acht verschiedenen Stufen ausgestattet sein.

Die Trainingsprogramme 

Heute findet man bereits Sitzergometer, die mit 26 oder mehr verschiedenen Trainingsprogrammen ausgestattet sind. Doch benötigst du wirklich eine so hohe Anzahl an verschiedenen Programmen?

Die Antwort auf diese Frage lautet in den meisten Fällen nein. Eine normal trainierende Person benötigt lediglich eine Hand voll verschiedener Trainingsprogramme. 

Allerdings gibt es einige bestimmte Programme, die dein Sportgerät nicht missen sollte. So ist vor allem ein pulsgesteuertes Programm überaus hilfreich. Bei dieser Art des Trainings wird der Widerstand automatisch über deinen Puls eingestellt. So kannst du während deiner Trainingseinheit in deinem Ziel-Pulsbereich trainieren und deine Ausdauer und Leistungsfähigkeit auf gesunde Art und Weise steigern. 

Daneben sollte dein Sitzergometer auch mit einem Intervall- und einem Steigerungsprogramm ausgestattet sein. 

Die Sicherheit des Sitzergometers

Über die Sicherheit des Geräts können das GS-Siegel sowie das TÜV-Siegel Aufschluss geben. Diese Siegel garantieren, dass der Sitzergometer eingehend auf Sicherheitskriterien überprüft wurde.

Dabei solltest du jedoch nicht vergessen, dass diese Siegel lediglich Aufschluss über sicherheitsrelevante Kriterien geben, nicht aber über die allgemeine Qualität des Sitzergometers. 

Letzte Aktualisierung am 7.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar