Yogamatte Naturkautschuk Test – 5 rutschfeste Modelle im Vergleich

Naturkautschuk Yogamatten sind zusammen mit Kork Yogamatten wohl die umweltfreundlichsten und nachhaltigen Yogamatten überhaupt. Genau wie Kork wird auch Naturkautschuk aus Bäumen gewonnen. Damit sind die Yogamatten effektiv aus nachwachsenden Materialien gefertigt. Gute Modelle enthalten keine Kunststoffbestandteile etwas aus PVC. In diesem Yogamatte Naturkautschuk Test stellen wir dir fünf sehr interessante Modelle etwas genauer vor.

Leider sind Yogamatten aus Naturkautschuk immer etwas teurer als normale Yogamatten aus günstigem PVC oder anderen Kunststoffen. Daher haben wir hier Yogamatten aus den verschiedensten Preisklassen getestet.

Unser Favorit, die OEKO Yogamatte von Lotuscraft, ist dabei sogar gar nicht mal die teuerste Matte. Fangen wir an!

Yogamatte Naturkautschuk im Test – Unsere Favoriten

Bild
Testsieger
Lotuscrafts Naturkautschuk Yogamatte Oeko - rutschfest - 100% natürlich & ökologisch - Profi Matte für Yoga & Pilates -...
Sehr rutschfest
Jade Yoga Harmony Professional Yogamatte (5mm, 173cm)
Produkt
Lotuscrafts Naturkautschuk Yogamatte Oeko - rutschfest - 100% natürlich & ökologisch - Profi Matte für Yoga & Pilates -...
Jade Yoga Harmony Professional Yogamatte (5mm, 173cm)
Preis
64,95 EUR
79,95 EUR
Testsieger
Bild
Lotuscrafts Naturkautschuk Yogamatte Oeko - rutschfest - 100% natürlich & ökologisch - Profi Matte für Yoga & Pilates -...
Produkt
Lotuscrafts Naturkautschuk Yogamatte Oeko - rutschfest - 100% natürlich & ökologisch - Profi Matte für Yoga & Pilates -...
Preis
64,95 EUR
Sehr rutschfest
Bild
Jade Yoga Harmony Professional Yogamatte (5mm, 173cm)
Produkt
Jade Yoga Harmony Professional Yogamatte (5mm, 173cm)
Preis
79,95 EUR

Was sind die Vor- und Nachteile von eine Yogamatte aus Naturkautschuk?

  • Naturkautschuk Yogamatten werden aus natürlichen Materialien hergestellt. Damit werden nicht noch weitere fossile Ressourcen verschwendet wie es bei Yogamatten aus PVC-Plastik der Fall ist.
  • Naturkautschuk ist sehr rutschfest. Falls du Probleme mit wegrutschen den Händen oder Füßen bei deinen Asanas hast, wirst du mit einer Naturkautschuk Yogamatte sicher die Lösung finden. Bei sehr viel Schweiß, zum Beispiel beim Hot Yoga, kann aber auch Naturkautschuk an seine Grenzen kommen. Hier empfehlen wir Kork Yogamatten.
  • Das Material sorgt für eine ausgezeichnete Dämpfung. Nicht zu hart, aber auch nicht zu weich. Im Gegensatz zu billigen PVC Matten sinkt man auf einer Matte aus Naturkautschuk nicht so stark ein. Gleichzeitig dämpft das Material aber bei starken Stößen oder auf harten Böden.
  • Naturkautschuk ist wegen Latex Rückständen leider nicht für Latex-Allergiker geeignet. Das liegt meisten am Herstellungsprozess und lässt sich bei diesem Material leider nicht vermeiden. Falls du dich trotzdem für eine nachhaltige Yogamatte interessiert schau einmal in unseren Artikel zu Thema.
  • Leider hat Naturkautschuk ein gewisses Gewicht. Dadurch sind die Yogamatten die aus 100 % Naturkautschuk bestehen meistens etwas schwerer als normale Yogamatten. In unserem Test haben wir darauf geachtet nur Produkte mit aufzunehmen, die nicht zu schwer sind. Alle unten stehenden Matten kannst du auch einfach mit ins Yogastudio nehmen, ohne dir den Rücken auszurenken.
  • Naturkautschuk riecht anfangs besonders stark nach Gummi. Das deutet nicht auf schlechte Qualität oder Giftstoffe hin sondern ist bei diesem Naturprodukt vollkommen normal. Wenn Gummi-Geruch für dich nur schwer zu ertragen ist könnte eine andere nachhaltige Yogamatte vielleicht eher von Interesse für dich sein. Yogamatten aus Kork dünsten besonders wenig aus.

Yogamatte Naturkautschuk Test

Die 5 besten Yogamatten aus Naturkautschuk im Test

Für diesen Artikel haben wir uns fünf Yogamatten einmal genauer angeschaut. Unser Favorit, die Lotuscraft OEKO stammt von einem deutschen Unternehmen. Ebenso die Matten von Bodhi und Southern Shores. Die Jade Yoga Harmony stammt von einer mittlerweile sehr bekannten Firma aus den USA. Zuletzt stellen wir euch die neue B MAT von B Yoga vor.

1. Die beste Nauturkautschuk Yogamatte im Test – Lotuscrafts OEKO

Als erstes Stellen wir unseren Favoriten vor. Die OEKO Naturkautschuk Yogamatte von Lotuscraft. Die Matte ist für uns der klare Testsieger, weil sie eine hohe Rutschfestigkeit mit guter Dämpfung und ökologischen Standards wie kein anderes Modell auf dem Markt verbindet. Dazu kommt das die Matte auch noch weniger kostet als andere Marken Yogamatten mit den gleichen guten Eigenschaften.

Die OEKO von Lotuscraft besteht zu 100 % aus biologisch abbaubaren Naturkautschuk. Durch die ökologische Herstellung ist die Matte natürlich frei von schädlichen Stoffen wie BPA, AZO (Lösungsmittel), Weichmachern und Phthalaten. Die Matte ist LAtex-frei und damit auch für Allergiker geeignet. Diese Eigenschaft trifft nicht auf alle der MAtten in deisem Test zu.

Die Matte besteht aus einer 2-Lagen Sandwich Struktur die für eine wirklich gute Dämpfung bei nur 4 mm Dicke sorgt. Damit schützt die OEKO deine Gelenke in allen Asanas und Übungen. Die Matte ist auch ideal für dynamische Yogastile, wie Vinyasa Flow oder Ashtanga Yoga, geeignet. Mit einer Größe von 180 × 61 cm ist die Matte auch für größere Yogis geeignet.

Die Struktur der Matte ist sehr leicht zu reinigen, auch mit Staub oder Haaren, die sich an der Matte festkleben hatten wir keine Probleme. Damit ist die Lotuscraft Yogamatte auch für Tierhaushalte geeignet. Die Matte kann mit einem weichen Tuch mit Wasser oder einem verdünnten Apfelessig Reiniger leicht von Verschmutzungen befreit werden.
Der Naturkautschuk der Matte, macht es einfach den Halt bei seinen Asanas zu behalten. Ein weiterer Vorteil, die hohe Rutschfestigkeit artet nicht aus. Einige der anderen Matten kleben regelrecht an den Händen, dieser unangenehme Nebeneffekt tritt hier nicht auf.
Insgesamt bietet die OEKO von Lotuscraft für uns das beste Gesamtpaket unter allen Naturkautschuk Yogamatten im Test. Daher bekommt die Matte von uns die vollste Empfehlung.


2. BODHI ECOPRO – Yogamatte aus Naturkautschuk im Test

Die EcoPro Yogamatte von BODHI zeichnet sich durch ihre extreme Rutschfestigkeit auf beiden Seiten aus und unterscheidet sich dadurch von herkömmlichen Yogamatten. Die Matte besteht zu 100 % aus Naturkautschuk. Mit Maßen von 185 x 60 cm ist die Matte relativ lang und daher auch für größere Yogis gut geeignet.

Das wirklich gute an dieser Matte ist das geringe Gewicht. Mit nur 1,6 kg ist die Matte die leichteste in unserem Naturkautschuk Yogamatten Test. Dabei ist die Matte mit knapp 4 mm Dicke auch nicht ungewöhnlich dünn und auch gut für schwerere Yogis geeignet. Durch das geringe Gewicht können wir die Matte besonders für Sportlerinnen empfehlen, die viel unterwegs sind und ihre Yogamatte immer bei sich haben möchten.

Was das Material angeht, so hat der Hersteller die Matte mit dem Öko-Tex Standard 100 auszeichnen lassen. Dadurch kann man darauf vertrauen, dass das der Naturkautschuk in der Matte auch wirklich schadstofffrei ist. Uns ist nach dem Öffnen der besonders starke Gummi Geruch aufgefallen. Bei einem solchen Naturprodukt kann das natürlich immer vorkommen. Der Hersteller gibt an, dass sich der Geruch nach einigen Wochen legt. Falls dir wenig Geruch wichtig ist, suche dir lieber eine andere Yogamatte.

Aufgrund des starken Geruchs hat es bei dieser Matte dann doch nicht zum ersten Platz gereicht.


3. Jade Yoga Harmony – Naturkautschuk Yogamatte im Test

Die Jade Yogamatten werden unter nachhaltigen Bedingungen in den USA hergestellt, Jade Yoga ist dabei auf die Verwendung von Naturkautschuk spezialisiert. Die Jade Yoga Harmony hat eindeutig die besten anti-rutsch Eigenschaften der Yogamatte aus Naturkautschuk im Test.

Wir haben uns die Matten von Jade Yoga in einem anderen Artikel schon einmal genauer angeschaut.

Was die Jade Yoga Harmony angeht, so sind wir überzeugt hier die rutschfesteste Matte gefunden zu haben. Die Matte klebt förmlich an deinen Händen. Damit ist die Matte für eigentlich alle Yoga arten sehr gut geeignet. Einzig wenn es an Hot Yoga, also Yoga mit sehr viel Schwitzen geht, kommt die Matte an ihre Grenzen. Bei zu viel Feuchtigkeit wird der Grip eher schlechter.

Für Hot Yoga empfehlen wir eine Yogamatte aus Kork, den die sind auch bei Feuchtigkeit noch rutschfest. Wenn gar nichts mehr hilft solltest du dir ein Yoga Handtuch anschaffen.

Die “Klebrigkeit” der Jade Yoga Harmony ist aber auch ein Nachteil. Wenn in deinem Haushalt auch Tiere wie Hunde oder Katzen leben, wirst du deren Haare schnell auf der Matte wiederfinden. Auch Staub sammelt sich schnell auf der Matte.
Die Matte ist mit 5 mm eher etwas dicker, wiegt bei einer Größe von 173 cm x 63 cm aber trotzdem nur 2,2 kg. Das macht die Matte leicht transportierbar und so auch im Yogastudio einsetzbar.

Im Gegensatz zu anderen Naturkautschuk Yogamatten im Test hat die Jade Yoga eher einen kleinen Eigengeruch. Wir mussten unser Modell jedenfalls nicht auslüften. Fazit – die Jade Yoga ist eine gute Alternative zu Lotuscraft Naturkautschuk Yogamatte. Vorausgesetzt man wünscht etwas mehr Griffigkeit.


4. Southern Shores Ocean Mat – Yogamatte aus Naturkautschuk im Test

Die Ocean Mat von Southern Shores ist eine sehr interessante Yogamatte aus einer ganzen Reihe von Materialien. Für die Matte wird 1,9 kg Öko Naturkautschuk, ca. 400g recycelter Naturkautschuk, sowie 3,5 recycelte Plastik Flaschen und zusätzlich ca. 63g Baumwolle verwendet. Dabei sorgen die Baumwolle und das Plastik für maximale Stabilität. Durch den innovativen Materialmix ist die Matte besonders bei drei Eigenschaften führend.

Die Matte war im Test einer der Matten mit der höchsten Rutschfestigkeit. Der verwendete Naturkautschuk kann hier durch die offene Struktur seine Vorteile voll ausspielen.
Im Inneren der Matte wurde ein Gewebe aus Baumwolle und recycelten PET Plastikflaschen verarbeitet. Das hat den Vorteil, dass die Matte wesentlich stabiler und strapazierfähiger wird. Natürlich wiegt eine Matte mit einem solchen Kern auch etwas weniger als eine Matte die nur aus schweren Kautschuk besteht.

Die Ocean Mat ist mit 4 mm zwar nicht die dickste in unserem Naturkautschuk Yogamatten Test, allerdings macht sie die besondere Bauart besonders weich. Für eine zusätzliche Dämpfung ist auf der Unterseite der Matte, also unter der Baumwoll Schicht noch eine weitere Schicht Naturkautschuk verbaut. Dadurch dämpft die Matte wie angesprochen sehr gut und bietet gleichzeitig eine gute Isolierung.

Mit Maßen von 183 cm x 61 cm kommt die Ocean Yogamatte nur auf ein Gesamtgewicht von ca. 2,4 kg und kann auch mit ins Yogastudio transportiert werden.

Durch die Verwendung von Naturkautschuk ist auch bei der Ocean Mat nicht ausgeschlossen das kleine Mengen an Latex enthalten sind. Allergiker sollten also besser zu einer anderen Matte greifen. Durch die Reach Zertifizierung ist aber sichergestellt, dass die OCEAN MAT frei von giftigen Stoffen ist.


5. B YOGA Yogamatte Everyday – Yogamatte aus Naturkautschuk im Test

B Yoga ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Mittlerweile kooperiert die Trendmarke
auch mit Fit for Fun. Bei der B Mat handelt es sich um eine minimalistisch designte und funktionale Yogamatte.

Das Besondere an dieser Yogamatte ist, dass sie nicht nur aus Naturkautschuk besteht, sondern auch etwas synthetischer Kautschuk beigemischt wurde, um die Produkteigenschaften zu verbessern. Die Matte ist trotzdem 100 % frei von jeglichen Schadstoffen und schädlichen Weichmachern. Der synthetische Kautschuk stammt aus einer Recyclingproduktion, daher ist die B Mat ein nachhaltiges Produkt.

Der kleine Anteil an Kautschuk hat aber positive Effekte für die Yogamatte, so ist die Matte deutlich reißfester als ein vergleichbares Produkt aus reinem Naturkautschuk. Die Yogamatte hat allerdings die gleichen guten Antirutsch Eigenschaften wie eine Yogamatte aus reinem Naturkautschuk.

Was uns besonders gut gefallen hat, die Matte ist mit 6 mm ordentlich gepolstert und hat dabei trotzdem kein zu hohes Gewicht. Normalerweise sind Yogamatten aus Naturkautschuk die eine gewisse Dicke aufweisen auch sehr schwer, dass sie daran, dass Naturkautschuk im Vergleich zu PVC deutlich schwerer ist. Mit der B Mat kann man aber auch ohne Probleme ins Yoga-Studio laufen ohne schwere Matte schleppen zu müssen. Insgesamt wiegt das Produkt nur 2,2 kg.


Wie sollte man eine Naturkautschuk Yogamatte reinigen?

Für alle in diesem Yogamatten aus Naturkautschuk Test vorgestellten Matten gilt, sie sind empfindlicher als Modelle aus günstigem PVC Material. Daher solltest du so gut es geht darauf achten nur mit kurz geschnittenen Fußnägeln und ohne scharfkantige Gegenstände auf die Matte zu üben. Auch ein Reißverschluss eines Yogakissens oder die Kante eine Yoga Wheels können schon unschöne Macken in der Matte hinterlassen.

Die meisten Matten haben eine offene Struktur und damit kann Wasser sehr tief eindringen. Daher solltest du nur einen nassen Lappen verwenden und die Matte nicht abbrausen. Am besten wischst du deine Matte nach jeder Nutzung, auf jeden Fall aber einmal pro Woche mit einem Tuch und etwas Wasser ab. Naturkautschuk verträgt die meisten Reiniger und Seifen nicht gut.

Wenn du die Matte gründlich reinigen möchtest, empfiehlt sich aber eine Lösung aus Essig und Wasser. Diese solltest du kurz auftragen und anschließend feucht abwischen.

Naturkautschuk ist nicht stabil unter Sonneneinstrahlung. Daher solltest du die Matte nur drinnen trocknen. Wenn eine Naturkautschuk Yogamatte zu lange draußen liegt, kann sie porös und somit unbrauchbar werden.

Wie wird man den Gummigeruch einer Naturkautschuk Yogamatte los?

Yogamatten aus Naturkautschuk geben von Natur aus einen, meistens nur leicht wahrnehmbaren, Gummigeruch ab. Die Matten einer Marke riechen etwas mehr als die einer anderen, aber eigentlich haben alle Matten aus Kautschuk diese Eigenheit. Dabei ist der Geruch nicht die Folge von Verdampfung von giftigen Gasen, sondern der natürliche Gummi-Geruch des Materials.

Die gute Nachricht ist, die Geruch wird sich mit der Zeit legen. Wie lange das dauert ist unterschiedlich. Im Allgemeinen dauert es aber ein paar Wochen bis Monate. Das hängt zum Teil davon ab, wie du die Matte reinigst und pflegst. Einige Menschen nehmen den Geruch auch einfach stärker wahr als andere. Wenn dir deine Matte auch nach einigen Wochen noch sehr stinkig vorkommt, gehörst du vielleicht dazu.

Das hilft gegen Gummigeruch an deiner Naturkautschuk Yogamatte

Lüften Sie Ihre neue Matte an einem gut belüfteten Ort aus, am besten auf dem Balkon, der Terrasse oder im Sommer vor dem geöffneten Fenster. Vermeide es dabei aber die Naturkautschuk Matte in direktes Sonnenlicht zu legen. Das Material ist lichtempfindlich und geht bei zu viel Sonne kaputt.

Wenn du die Matte lagerst, solltest du sie nicht ganz fest zusammenrollen, sondern nur leicht gerollt in die Ecke stellen. So kann Luft an alle Stellen der Matte gelangen und der Geruch kann verfliegen.

In den ersten Wochen solltest du die Matte sehr häufig reinigen. Nimm dazu wie oben beschrieben am besten einen nassen Lappen mit Wasser. Ab und zu kannst du auch mit einer Lösung aus 50/50 Apfelessig und Wasser reinigen. Denk dran die Matten anschließend gut abtrocknen zu lassen.

Warum nicht einfach eine PVC Yogamatte kaufen?

Mit dem sich immer weiter ausweitenden Yoga Trend und der westlichen Welt hat es einen enormen Anstieg an Yoga Produkten gegeben. Leider sind viele der aktuell erhältlichen Yogamatten, Yoga Bolster oder auch viele Yoga Blöcke nicht nachhaltige produziert. Oftmals haben die meist chinesischen Hersteller hier billigste Materialen verwendet. In den meisten Produkten kommt billiges PVC zum Einsatz. In vielen der günstig hergestellten Matten finden sich Chemikalien die sich mit der Zeit in deinem Körper sammeln können. Diese Stoffe sind oftmals schädlich für Mensch und Umwelt.

Viele chinesische Hersteller produzieren Yogamatten die mit Schwermetallhaltigen Farbstoffen gefärbt werden. Nur um ein paar Dollar bei den Herstellungskosten zu sparen. Für diese billigen Produkte muss dann dein Körper und die Umwelt den Preis zahlen.

Das am häufigsten verwendete Material in billig hergestellten Yogamatten ist PVC (Polyvinylchlorid). Dieses Material wird auch gerne als der giftigste Kunststoff bezeichnet bezeichnet. Ganz so schlimm ist es mit Sicherheit nicht, aber du willst dich bestimmt nicht gerne auf einer solchen Matte Sport treiben. PVC ist aus einigen Gründen lieber zu meiden:

  • Giftige Produktionsbedingungen
  • Giftige Zusätze (Farbstoffe etc.)
  • Nicht nachhaltige Entsorgung

PVC ist eine Hauptquelle für Phthalate, die als Störstoffe für dein endokrines System bekannt sind und zu schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen führen können.

Mit den in diesem Test zusammengestellten Yogamatten musst du dir um diese Stoffe keine Gedanken machen.

Zwar können auch bei der Herstellung von Naturkautschuk Yogamatten giftige Stoffe verwendet werden, mit unserem Testsieger, der OEKO Yogamatte von Lotuscraft machst du aber in jedem Fall nichts Falsch. Die Matte ist frei von  PVC, BPA, AZO (Lösungsmittel), schädlichen Weichmachern und Phtalaten und damit perfekt für deine Yogastunden geeignet.

Naturkautschuk Yogamatten im Test – unser Fazit

Die beste Yogamatte aus Naturkautschuk im Test ist die OEKO von Lotuscraft. Mit einem günstigen Preis, guter Verarbeitung und ansprechendem Design, machst du mit einem Kauf mit Sicherheit nichts falsch. Gute Qualität muss nicht immer viel Geld kosten.

Letzte Aktualisierung am 8.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar